Technics SL 1210 MK2 Plattenspieler – ein Plattenspieler, welcher legendär ist

Um vernünftig Musik hören zu können, benötigen man ein ordentliches Abspielgerät. Und da bei mir im Haus noch etliche Langspielplatten im Umlauf sind, habe ich mir den Technics SL 1210 MK2 Plattenspieler zugelegt und für Euch mal näher angeschaut. Dabei sind mir sofort drei überaus positive Eigenschaften aufgefallen. Die Rede ist von einer

– hervorragenden Klangqualität
– der Langlebigkeit des Materials und
– der Einsatz moderner Technik

Platz zum Aufstellen – kein großes Unterfangen

Technics Plattenspieler

Technics Plattenspieler

Um den Plattenspieler von Technics aufstellen zu können, sind keine großen Umräumaktionen erforderlich. Das liegt daran, weil das Gerät sehr geringe Produktabmessungen vorzuweisen hat. Die Maße betragen 36 x 45,3 x 16,2 Zentimeter. Mit seinem Gewicht von 13 Kilogramm ist der Plattenspieler auch nicht sehr schwer. Außerdem bildet die neutrale Farbe und das zeitlose Design eine perfekte Einheit. Dadurch findet das Gerät in jeder modern eingerichteten Wohnung spielend ein Platz.

Zudem habe ich meinen Platten gleich auch noch ein cooles, modernes Schallplattenregal spendiert, welches ich auf dieser Seite gefunden habe: https://www.plattenspieler-kauf.de/schallplattenregal/

Technisch – ein Meisterwerk – so finde ich

Ich bin vom Technics SL 1210 MK2 Plattenspieler hellauf begeistert. Das liegt daran, weil das Gehäuse vom Gerät ein Alu-Druckgussgehäuse ist. Zusätzlich trumpft der Plattenspieler mit einem vibrationsschluckenden Sockel und einem Tonarm mit einer Kardanaufhängung. Des Weiteren gesellen sich ein Pitch-Control und ein Quarz-Direkt-Antrieb dazu. Somit kann das Gerät von Quereinsteigern und Profis gleichermaßen gut genutzt werden. Der Pitchbereich kann zwischen plus oder minus acht Prozent liegen. Des Weiteren ist der Plattenspieler mit einem versenkbaren Ein- und Ausschalter versehen. Dadurch kann der Plattenspieler nicht ausversehen mal ausgeschaltet werden. Darüber hinaus verfügt das Gerät nicht über einen Nullpunktbreak. Dadurch kann der Nutzer noch genauere Geschwindigkeitseinstellungen vornehmen. Der Gleichstrommotor und die Brake-Speed-Control-Funktion sind weitere Highlights vom Gerät. Ebenfalls positiv ist aufgefallen, dass der Plattenspieler noch zwei Geschwindigkeitsstufen abspielen kann. Möglich sind 33 oder 45 Umdrehungen pro Minute. Das bedeutet, das Gerät spielt kleine und große Platten perfekt ab. Des Weiteren kann der Verbraucher eine Drehzahlfeineinstellung stufenlos vornehmen. Nicht zu vergessen ist die beleuchtete Nadel vom Gerät.

Sicherheit – ideal umgesetzt

Technics Plattenspieler

Technics Plattenspieler

Damit der Plattenspieler nicht aus dem Gleichgewicht gerät, wurde dieser zusätzlich mit vier Standfüßen ausgerichtet. Diese sind an den vier Ecken des Gerätes angebracht. Außerdem kann der Plattenspieler mit einer Abdeckhaube versehen werden. Somit gelangen keine kleinen Staubpartikel ins Innere vom Gerät.

Auch wenn der Anschaffungspreis vom Technics SL 1210 MK2 Plattenspieler im höheren Segment liegt, jeder Cent ist gut investiert. Schuld daran ist unteranderem auch die extrem kurze Start- und Stoppzeit. Diese liegt unter 0,7 Sekunden. Darüber hinaus profitiert der Nutzer vom Startdrehmoment. Diese schlägt mit 1500 g/cm zu Buche. Hinzu kommt, dass die Gleichlaufschwankungen unter 0,02 Prozent liegen. Durch all die positiven Eigenschaften, sind die weniger schönen kaum der Rede wert. Dennoch sollten diese nicht unter den Tisch gekehrt werden. Dazu zählt zum einen, dass sich der Plattenspieler nicht automatisch ausschaltet. Zum anderen ist die Abdeckhaube nicht mit Scharnieren ausgerüstet. Auch der Tonarm wird nicht automatisch angehoben.

 

Da die positiven Eigenschaften überwiegen und der Plattenspieler leicht über zehn Jahre alt wird, weist dieser ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Hinzu kommt, dass der Plattenspieler so gut wie nie gewartet werden muss. Außerdem spricht die einfache Handhabung für sich. Mit diesem Plattenspieler wird jede Party ein voller Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.