Künstlicher Weihnachtsbaum wie echt – großer Ratgeber

Nähert man sich der Weihnachtszeit, muss man sich auch wie jedes Jahr Gedanken über einen schönen Weihnachtsbaum machen. Eine Option ist ein künstlicher Weihnachtsbaum. Jedoch zählt diese Option nicht zu den beliebtesten. In den Köpfen der Gesellschaft hat es sich gefestigt, dass es keinen künstlicher Weihnachtsbaum wie echt aussieht gibt. Doch dem ist es nicht so. Mittlerweile gibt es diverse Modelle, die sehr nah an einem echtem Weihnachtsbaum kommen und sehr schwer zu unterscheiden sind.

Worauf beim Kauf eines künstlichen Weihnachtsbaumes achten?

Ein guter künstlicher Weihnachtsbaum darf vor allem nicht zu sehr künstlich aussehen. Es gibt einige billige Modelle, die schädliche und unschöne Chemikalien, insbesondere PVC, enthalten. PVC enthält viel Blei, welches nicht wirklich nachhaltig ist und in Kombination mit Flammen und Hitze schädliche Stoffe freisetzt.
Achten daher auf die Beschreibung des Baumes, aus welchem Material dieser besteht und wie die Verarbeitung ist.

Ihr künstlicher Weihnachtsbaum sollte zudem als „feuergeschützt“ gekennzeichnet sein. Wenn Sie ihn nach Hause bringen, stellen Sie ihn mindestens 3 Meter entfernt von Wärmequellen auf, einschließlich Kaminen, Kerzen und Lüftungsöffnungen.

Im Idealfall sollten Sie den Mittelpfosten Ihres Baumes nicht durch die Äste sehen können, da eine große Lücke im Laub die Illusion eines „echten“ Baumes ruinieren kann. Höhere Spitzenzahlen können dabei helfen, aber die meisten künstlichen Weihnachtsbäume benötigen noch ein wenig Flusen, wenn sie zum ersten Mal aus der Lagerung genommen werden, damit die Zweige voll und dick aussehen.

Weihnachtsbaum wie echt kaufen

Material

Viele Marken von künstlichen Weihnachtsbäumen bieten verschiedene Arten von Laub in ihren Bäumen an, die entweder aus PVC- oder PE-Materialien bestehen. Während einige Bäume ausschließlich eine Art von Laub verwenden, verwenden andere möglicherweise eine Mischung von Laubarten, um ein bestimmtes Aussehen zu erzielen. Normalerweise können Sie herausfinden, welches Laub verwendet wird, indem Sie die Beschreibung der einzelnen Bäume lesen. Fassen Sie bei dem Kauf die Äste und fühlen Sie, wie sich das Material anfühlt.

Weiteres

Es ist anzuraten, einen künstlicher Weihnachtsbaum wie echt nicht im Internet zu kaufen, sondern im Fachgeschäft. Dort haben Sie die Möglichkeit, die Größe des Baumes richtig abzuschätzen und augenscheinlich entscheiden, ob für den gewünschten Raum auch passt. Messen Sie schon zu Hause richtig nach und vergewissern Sie sich, dass der Baum auch die nötige Größe nicht überschreitet.

Der große Vorteil von künstlicher Weihnachtsbaum wie echt ist, dass Sie sich keine Sorgen bezüglich der Entsorgung machen müssen. Sie können den Baum ganz einfach lagern und es für die nächsten Weihnachtsfeste benutzen. Achten Sie allerdings darauf, dass der Baum an einem getrockneten und hitzebeständigen Ort gelagert wird und nicht im Freien. Viele Hersteller geben zum Kauf des Baumes einen Lagerungsschutz, mit dem Sie den Baum abwickeln können, damit dieser nicht in Kontakt mit anderen Mitteln kommt.

Was macht einen guten künstlichen Weihnachtsbaum aus?

Einer der Hauptvorteile des Kaufs eines künstlichen Baums ist, dass er zu einer langfristigen Investition werden kann. Solange Sie den Baum länger als eine Weihnachtszeit behalten möchten, empfehlen wir den Kauf eines hochwertigen künstlichen Weihnachtsbaums.

Ein hochwertiger künstlicher Baum sollte ein Laub haben, das einem echten Weihnachtsbaum ähnelt, was häufig durch die Menge der Astspitzen und die Gestaltung des Laubs bestimmt wird. Achten Sie daher besonders auf die Astspitzen, schließlich wollen Sie ja auch Ihren künstlichen Weihnachtsbaum mit Deko schmücken. Die Äste müssen stabil und robust sein, damit Sie die Deko auch halten können.

Weihnachtsbaum wie echt – Die Äste

Normalerweise wird es von vielen bevorzugt, mehr Astspitzen zu haben, der Look des Baumes sind dann definierter und voller aus. Wenn der Weihnachtsbaum jedoch mit der Absicht entworfen wurde, das Innere des Baums zu sehen, sollte dieser Weihnachtsbaum weniger Spitzen haben als ein vergleichbarer Baum, der zum Verstecken des Mittelpfostens entworfen wurde. Wenn ein künstlicher Weihnachtsbaum lange Nadeln hat, werden weniger Spitzen verwendet, um zu verhindern, dass der Baum wie ein bewachsener Strauch aussieht. Da es praktisch unmöglich ist, bestimmte Bäume herstellerübergreifend zu vergleichen, empfehlen wir beim Online-Kauf eines Baums. Ebenso hilft es ein Nahaufnahmefoto des gesamten Baums zu betrachten, um festzustellen, ob er gut aussieht. Achten Sie besonders bei künstlichen Weihnachtsbäumen, von denen beschrieben wird, dass sie „voll“ aussehen, genau darauf, ob Sie den Mittelpol des Baums sehen können. Wenn ja, ist dies eine eindeutige Warnung, dass es sich um einen Baum von sehr geringer Qualität handelt.

Ständer

Zusätzlich sollten hochwertige Bäume stabile Metallständer haben. Vermeiden Sie Plastikständer oder schlecht konstruierte Metallständer. Ein starker Stand sorgt dafür, dass Ihr Weihnachtsbaum nicht umkippt oder zur Seite geneigt wird, selbst wenn dem Baum schwere Ornamente hinzugefügt werden. Achten Sie daher beim Kauf, dass Sie auch einen stabilen Metallständern zum Weihnachtsbaum dazubekommen. Einen passenden separaten Ständern können Sie nur sehr schwer finden, daher sollten Sie auf jeden Fall einen originalen benutzen, der für das Modell gemacht ist.

Schließlich sollten alle feinsten künstlichen Weihnachtsbäume klappbare Zweige haben, um die Einrichtung einfach zu halten. Im Gegensatz zu eingehakten Zweigen, bei denen jeder einzelne Zweig an der Mittelstange eingehakt werden muss, sind eingehängte Zweige an der Mittelstange vormontiert.

Schlagwortwolke künstlicher Weihnachtsbaum wie echt

  • Weihnachtsbaum künstlich kaufen
  • Künstlicher Weihnachtsbaum wie echt
  • Tannenbaum künstlich

Weiterführende Links

  • Zu Weihnachten schon den Nachtisch geplant? Wie wäre es mit leckeren Crepês? Hier ist unser Crepês-Eisen im Test

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× seven = oneundtwenty