Brille reinigen mit Ultraschall

Um immer gut sehen zu können, muss die Brille entsprechend gereinigt werden. Allerdings werden selbst bei der besten Pflege mit Laufe der Zeit Verschmutzungen anzutreffen sein. Gemeint sind damit unter anderem Fingerflecken auf den Gläsern. Insbesondere zwischen den Fugen von Gestell und Gläser setzen sich gerne Staubpartikel und Überreste von Schweiß ab. Selbes gilt für Make-up und Hauttalg. Klassische Reinigungstücher können dagegen nur wenig ausrichten. Wie wäre es beispielsweise mit Ultraschall Reinigungsgeräte oder einem Ultraschall Brillenreiniger? Dabei handelt es sich mehr oder weniger um eine technische Lösung, welche Brillen in kürzester Zeit blitzsauber macht. Mehr dazu gibt es im folgenden Artikel.

Wofür wird Ultraschall benutzt?

Generell handelt es sich bei Hilfsmitteln wie dem Ultraschallbad um technische Geräte, mit dessen Hilfe kleine Zwischenräume besser gereinigt werden können. Nicht nur bei Brillen, sondern auch bei Schmuck, im medizinischen Bereich sowie in der Automobilindustrie wird darauf zurückgegriffen. Insbesondere bei Feinmotorik. Geräte mit Ultraschall erfassen die Bereiche zuverlässig. Das Prinzip dahinter hört auf den Namen „Kavitation“.

So wird die Brille mit Ultraschall gereinigt

Abhängig vom Einsatzbereich kommen bei der Reinigung mit Ultraschall verschiedene Lösungsflüssigkeiten zum Einsatz. Damit können unter anderem folgende Gegenstände gereinigt werden:

-> Schmuck

-> Münzen

-> Brillen

Allerdings funktioniert das Ganze erst, wenn die Oberflächenspannung des Wassers herabgesetzt wurde. Um das zu erreichen, reichen bereits ein paar Tröpfchen rückfettendes Spülmittel in Wasser aus. Nicht verwendet werden sollte Pflegebalsam. Weiterhin ist es von Vorteil, wenn die Flüssigkeit auf handwarme Temperatur gebracht wird. Bitte kein heißes Wasser aufgrund von Verformungsgefahr verwenden. Danach folgende Schritte wie:

1) Brille in Reinigungswanne geben / mit Ultraschallgerät reinigen

2) Brille mit eingeklappten Bügeln positionieren

3) Timer einstellen

4) anschließend nochmal kurz unter fließendem Wasser abspülen

Darauf gilt es zu achten

Dabei handelt es sich um die groben Schritte. Dennoch gibt es das ein oder andere Szenario, wo man besser aufpassen sollte. Ultraschallreiniger zum Beispiel sind nicht für alle Brillen geeignet. Es sollten nur Exemplare behandelt werden, welche über keine Beschädigungen verfügen bzw. aus Horn / Naturmaterial bestehen. Durch den Druck würden nur kleine Risse entstehen, welche die Lebensdauer verkürzen. Während der Reinigung niemals in das Gerät greifen. Ebenfalls keine Verzierungen reinigen.

Weiterhin sollte man das Gerät für Ultraschall nie einschalten, wenn sich darin keine Flüssigkeit befindet. Das Befüllen selbst findet immer mit ausgestecktem Stecker statt. Niemals während der Betriebnahme. Nach der Reinigung sorgfältig entleeren und trocknen lassen.

Vorteile Reinigung mit Ultraschall

Warum lohnt sich eigentlich die Reinigung mit Ultraschall? Speziell für diesen Anlass wurden alle nennenswerten Vorteile einmal kurz aufgelistet:

  • schonende Reinigung
  • Brille wird optimal gesäubert
  • komfortable Bedienung
  • kein Einsatz von Chemikalien
  • günstig im Handel zu bekommen
  • perfekt für kratzempfindliche Gläser

Fazit

De Reinigung mit einem herkömmlichen Putztuch ist natürlich nach wie vor kein Problem. Dennoch können sie nicht die kleinsten Zwischenräume vor Staub und Schmutz beschützen. Anders sieht es bei der Reinigung mit einem Ultraschallgerät aus. Der Prozess der Reinigung ist ebenfalls sehr leicht. Trotzdem müssen auf bestimmte Sicherheitsaspekte wie oben bereits erwähnt geachtet werden. Dann ist die Brille in kürzester Zeit schonend sauber.

Mehr Informationen zum Thema gibt es hier: www.ultraschallreinigertest.net

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fourundsixty ÷ = sixteen