Balance Pad – Stabilität für Ihren Körper

Ein Balance Pad ist ein Trainingsgerät für den ganzen Körper. Balance, zu deutsch „das Gleichgewicht halten“ ist genau das was man auf dem Balance Pad macht. Der Trainierende muss gegen das Pad arbeiten und versuchen sich auf diesem zu halten. Sie sind vielseitig einsetzbar im Sport, Physiotherapie, Rehabilitation, Gymnastik, Yoga oder Pilates.

Insbesondere im Rehabereich bei Knie- und Knöchelverletzungen wird regelmäßig auf ein Pad zurück gegriffen.

Wie funktioniert ein Balance Pad

Der weiche Untergrund und die damit verbundene Instabilität versucht der Körper unterbewusst auszugleichen. Gleichzeitig ist man aktiv bemüht sich in einer Position zu halten oder bestimmte Bewegungen auszuführen. Dies führt dazu, dass eine Vielzahl von Muskeln betroffen sind und gleichzeitig das eigene Körpergefühl, das Koordinationsvermögen und der Gleichgewichtssinn geschult wird.

Worauf sollte ich beim Kauf eine Balance Pads achten?

Neben dem Preis spielen ebenso verschiedene Qualitätsmerkmale eine Rolle. Ich habe diese hier kurz zusammengefasst:

  • Rutschsicher
  • Bewahrt seine Form
  • Richtige Stärke / Dichte des Balance Pads
  • Abwaschbar
  • Bei Bedarf im Wasser nutzbar

 

Welche Dichte sollte ich bei einem Balance Pad wählen?

Wie weich sollte ein Balance Pad sein?

Die Festigkeit, die Sie wählen sollten hängt von mehreren Faktoren ab. Prinzipiell sind härtere Pads eher für Anfänger und weichere für Profis. Weiche Balance Pads stellen deutlich höhere Anforderungen an den Benutzer.

Der wichtigste Punkt ist also Ihr Trainingszustand. Sportliche Menschen können leichter die Instabilitäten ausgleichen.

Der zweite Punkt ist das eigene Gewicht. Schwere Menschen sinken bei zu weichen Balance Pads stark ein. Ein zu tiefes einsinken ist normalerweise nicht erwünscht.

Schadstoffe

Da Sie das Balance Pad mit der nackten Haut berühren sollten Sie darauf achten, dass es frei von Schadstoffen ist. Einige Hersteller sind dazu übergegangen ihre Produkte zu zertifizieren z.B. mit dem Siegel „ÖkoTex Standard Produktklasse 1“. Solche Produkte sind in der Regel unbedenklich.

Besonders Phosphate, Schwermetalle, Formaldehyde, Formamide und Phthalate sollten Sie vermeiden.

Test des Balance Pads von Equipoma

Balance Pad

Balance Pad

Ich hatte das Vergnügen nach einem Innenbandanriss in der Physiotherapie mit einem Balance Pad zu arbeiten. Es gibt nichts besseres für die Kniestabilität. Also gleich eine Balance Matte bestellt. Es sollte die Equipoma von Capital Sports werden.

Um es vorweg zu nehmen, ich war mit der Matte ganz und gar nicht zufrieden, doch dazu später mehr.

Die Matte ist preislich eher im unteren Bereich angesiedelt und hat mit Versand knapp 25€ gekostet. Sie hat die Maße 45,5 x 5 x 38,5 cm und kommt in schickem Hellblau.

Vier Tage nach Aufgabe der Bestellung war die Balance Matte bei mir daheim. Dies ist leider auch der einzig positive Punkt den ich an der Matte lassen kann. Leider habe ich sie nicht sofort verwendet, sonst wäre sie ausnahmsweise umgehend zum Hersteller zurück gegangen.

Balance Pad Härtegrad

Balance Pad Härtegrad

Fangen wir mit der Kritik an:

Da ich fast 135kg auf die Waage bringen wollte ich eine eher feste Matte. Was aber der Hersteller unter „verformungsresistent“ versteht würde ich eher als steinhart bezeichnen. Wie man auf dem Bild sieht sinkt mein Fuß nicht einmal wenige Millimeter ein. Definitiv zu hart, der Effekt ist der gleiche wie wenn ich auf einem Karton Druckerpapier stehe. Auch die Wertungen auf Amazon spiegeln dies wieder. Ich muss mir definitiv angewöhnen auch bei kleineren Anschaffungen einen Blick auf die Wertungen zu werfen.
Der zweite Punkt ist trotz der Härte die fehlende Robustheit. Alleine durch das Lagern in meiner Gewichtebox und den Druck der Hanteln gab es Verformungen und kleine Striemen.

Fazit zum Equipoma Balance Pad

Balance Pad mit Macken

Die Matte ist schlicht zu hart und damit ihr Geld nicht wert. Eventuell ändert der Hersteller die Zusammensetzung des EVA-Materials, aber in der jetzigen Form leider nicht zu empfehlen.

Test des Airex Balance Pads

In dem Fitnessstudio in dem ich trainiere liegt seit neustem ein Balance Pad von Airex in der Ecke. Natürlich musste ich das ausprobieren. Also drauf und einige Kniebeugen gemacht. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Das Airex Balance Pad ist spitze, die Struktur wenn man darauf in Strümpfen arbeitet ist sagenhaft (Ich hab mich nicht getraut barfuß drauf zu gehen, wer weiß wer da drauf war). Es sind Welten zwischen dem Balance Pad dass ich zuhause habe und dem von Airex. Die kleinen Noppen auf der Oberseite fühlen sich in etwa wie Sand an, man hat richtig das Gefühl in dem Balance Pad zu versinken.

Leider konnte ich kein Foto machen, in meinem Fitnessstudio ist das Fotografieren unerwünscht, auch wenn es nur die Balance Matte ist.

Zuhause kam dann der Schock, die wollen für das bisschen Schaumstoff doch tatsächlich knapp 60€. happiger Preis, andere Markenhersteller nehmen nur die Hälfte.

Fazit: Wer nicht auf den Preis achtet, erhält von Airex wahrscheinlich eins der hochwertigsten Balance Pads am Markt.

Nachtrag: Achtung es gibt von Airex zwei Varianten, einmal mit und einmal ohne Noppen. Ich konnte nur letztere testen.

Balance Pad kaufen

Normalerweise würde ich am liebsten das getestete Produkt empfehlen, bei der gebotenen Qualität müssen aber Alternativen her. Das Balance Pad von Airex kostet zwar knapp 20€ mehr als die anderen, hat aber durch die Bank weg gute Kritiken

Übungen mit dem Balance Pad

Übungen auf dem Balance Pad können im Liegen, Stehen oder Sitzen ausgeführt werden. Durch die vielfältigen Übungsmöglichkeiten können Sie können Ihre Gelenkigkeit oder Ihre Ausdauer trainieren, aber auch Übungen zum Muskelaufbau und zur Kraftentwicklung sind möglich.

Viele eigentlich einfache Übungen werden auf dem Pad plötzlich schwer. So sind Liegestütze auf dem Pad deutlich anstrengender und effektiver als auf bloßem Boden.

Einbeiniges Stehen

Diese Übung eignet sich besonders bei Beinverletzungen um die Muskulatur und die Stabilität zurück zu gewinnen.

Sie stehen mit einem Bein auf dem Balance Pad und heben das andere an. Diese Übung ist die Basis und kann bei Bedarf beliebig erschwert werden.

Mit folgendem können Sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen:

  • Lassen Sie sich einen Ball zu werfen und werfen Sie ihn zurück
  • Führen Sie einen Ball um Ihren Körper
  • Bewegen Sie das frei Bein vor, zurück oder zur Seite
  • Machen Sie einbeinige Kniebeugen (Achtung nur für Profis)
  • Stellen Sie sich auf die Zehenspitzen und senken Sie den Fuß wieder ab

Weiterführende Links

Folgende Test könnten Ihnen auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ three = three