Was Sie wissen müssen bei einem Autoverkauf an einem Händler

Viele Menschen wollen möglichst schnell ihren Wagen verkaufen und habe keine Lust auf unnötige Verhandlungen. Der erste Weg für solch ein Vorhaben ist der Schritt zu einem Händler zu gehen und ganz einfach den Wagen zum Verkauf anzubieten. Doch was müssen Sie alles wissen, wenn Sie Ihr Auto bei einem Händler verkaufen wollen.

Verkauf als Privatperson

Rechtlich gesehen agieren Sie als eine private Person, sodass Sie keine Garantie oder Gewährleistung auf den Wagen geben müssen. Sie sollten den Händler über die Mängel in Kenntnis setzen und alles ganz genau im Kaufvertrag erwähnen.
Sollte es der gleiche Vertragshändler sein, bei Sie den Wagen zum Service bringen oder womöglich auch gekauft haben, dann hat dieser Händler sowieso die ganze Akte des Fahrzeugs im System und kann darüber genau feststellen, in was für einem Zustand der Wagen ist. Meiden Sie den Verkauf an dubiosen und unseriösen Händler, die im Hinterhof Ihr Stellplatz haben und mit Kärtchen versuchen Verkäufer zu animieren den Wagen bei ihnen zu verkaufen. Diese Händler versuchen mit unrichtigen Argumenten den Preis des Auto auf ein geringstes zu senken und den höchstmöglichen Profit an Ihrem Wagen zu schlagen.

Autorisierte Händler haben eigens für den Ankauf von Fahrzeugen, geprüfte Gutachten, die den genauen Einkaufswert des Fahrzeugs ermitteln und Ihnen anhand dieses Gutachtens ein Angebot unterbreiten.

Fahrzeug Inzahlungnahme?

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit Ihr Fahrzeug direkt Inzahlung zu geben. Viele Händler werben damit, dass der Einkaufspreis Ihres alten Fahrzeuges rapide steigt bzw. Sie bei einem Neuwagen satte Rabatte bekommen, wenn Sie Ihr altes gleich da lassen.
Scheuen Sie sich nicht nach extra Rabatten zu fragen und den Preis des Neuwagens bisschen runterzuverhandeln. Versuchen Sie sich als Verkaufsspezialist, werben Sie für Ihr Altes und unterstreichen Sie die gutes und positiven Aspekte.

Mehrere Angebote einholen

Um den höchstmöglichen Verkaufspreis zu erreichen, ist es ratsam mehrere Angebote einzuholen und den Wagen nicht direkt bei dem erst besten Händler zu verkaufen.
Schauen Sie sich auch im Internet um und gucken Sie wie ähnliche Modelle mit der gleichen Kilometerleistung und der gleichen Ausstattung verkauft werden.
So haben Sie schon einen Richtwert und können dann vergleichen mit den Preisen die, die Händler anbieten. Lassen Sie sich nicht einreden, das Ihr Fahrzeug alt und gebraucht ist. Oder das es wenig Austattung hat und viele Beulen usw. Käufer versuchen immer etwas schlecht zu reden, damit sie den Preis möglichst weit nach unten drücken können. Seien Sie schlau und hören Sie sich den Unfug von den Käufern nicht an. Sollten Sie bei einem speziellen Händler gute Erfahrung gemacht haben dann versuchen am besten dort Ihr Glück, denn Händler legen viel Wert auf Stammkundschaft und versuchen den Kunden auch mit einem etwas höheren Preis zufrieden zu stellen, damit dieser auch das nächste Fahrzeug bei ihnen verkauft.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ one = ten