Handy selbst reparieren

Wenn der Smartphone-Akku einmal versagt, oder ein Display kaputtgeht ist das noch lange kein Grund das Handy sofort zu entsorgen. Man benötigt lediglich etwas Geduld und ein wenig Fingerspitzengefühl dann kann man versuchen das Smartphone selbst wieder zu reparieren.

Wenn man einmal nicht aufpasst ist es schnell mal passiert, das Smartphone gleitet einem vom Tisch oder rutscht einem durch die Finger. Im nächsten Moment kann es schon zu spät sein. Ein Riss oder ein Sprung im Display ist drin oder etwas anderes ist kaputtgegangen.
Es gibt jedoch im Internet Anleitungen, um ein Handy in so einem Fall wieder zu reparieren. Für diesen Zweck gibt es bspw. Apps. Eine von diesen ist z. B. iFix.
Man braucht dann zunächst ein kleines Set, mit dem man das Smartphone öffnen und die entsprechenden Komponenten bearbeiten kann. Schneller geht die Handy Reparatur natürlich beim Experten.

Je nachdem was kaputtgegangen ist kann man das entsprechende Teil natürlich austauschen. Jedoch geht dies nicht immer. Bei einem Wasserschaden zum Beispiel kann die Elektronik so weit geschädigt sein, dass ein Smartphone nicht mehr angeht.

Je nachdem was für ein Gerät man vor sich hat, variiert der Schwierigkeitsgrad der Reparatur mit der inneren Struktur. Im Internet oder entsprechenden Apps findet man dann verschiedene Reparatur-Ansätze. Man muss also zunächst dafür sorgen, dass man eine passende Anleitung für sein Gerät findet. Anschließend muss man sich in die Situation rein denken. Natürlich sind die alle Leute für so etwas prädestiniert, weshalb sich eine Reparatur nicht in jedem Fall und vor allem nicht für jeden lohnt. Möchte man zum Beispiel das Display von einem Samsung Galaxy S 6 austauschen sind dafür 31 Schritte nötig. Der Schwierigkeitsgrad ist also fortgeschritten. Ähnlich so wie Smartphones können natürlich auch Tablets und PCs sowie Kameras etc. repariert werden.

Da der Heimwerk-Kasten meistens nicht sonderlich gut für die Reparatur eines Smartphones geeignet ist, empfiehlt es sich erst einmal ein Profi Set für den Zweck der Reparatur zu erwerben.
In einem solchen Kit sind unter anderem folgenden Einzelteile enthalten: Schrauben, Saugheber, Spatel und verschiedene Pinzetten.

Dieser kostet zwar zusätzlich Geld, wenn er jedoch erst einmal erworben ist lässt sich mit seiner Hilfe auch einiges an Geld sparen.

Denn die Reparaturanleitungen, die es im Netz gibt, gibt es beinahe für jedes Gerät. Das bedeutet das mit ein wenig Vertrautheit mit der Sache viel erreicht werden kann, wenn man genügend recherchiert und sich im Allgemeinen mit der Materie auseinandersetzt.
Jedoch hilft die beste Erklärung nichts, wenn nicht das richtige Werkzeug vorhanden ist. Sonst hilft nur tecrepair.

Fazit

Man kann also mit den richtigen Werkzeugen die Reparaturen in den allermeisten Fällen selbst vornehmen. Es ist jedoch wirklich wichtig sich mit der Materie auszukennen damit man nicht falsch und nichts kaputt macht. Außerdem sollte man sich immer genau an die Anleitungen für die Geräte halten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× nine = ninety