Selfsat H30 D1 Flachantenne – Große Sendervielfalt zum Einstiegspreis!

Nicht immer ist die Wahl einer Parabolantenne für den Satellitenempfang die Beste. Neben einem zum Teil erheblichen Preisvorteil, bringen diese qualitativ ebenfalls so einiges mit sich. Gerade im mobilen Bereich ist der Einbauraum gerne mal sehr knapp, sodass die Flachantenne mehr als nur eine Alternative darstellt, insbesondere dann, wenn es einfach und schnell gehen muss. So praktisch die kompakte Bauform der Flachantenne auch ist, bringt diese jedoch auch einen erheblichen Nachteil mit sich: die Qualität! Wer beste hochauflösende Qualität und Signalstärke gewohnt ist, der wird hierbei sicher Abstriche machen müssen. Letztendlich obliegt die Gewichtung der Bildschärfe gegenüber dem kompakten Gehäuse und dem schnellen Aufbau einzig dem Auge des Betrachters, wodurch somit Jedermann selbst entscheiden muss, welche der beiden Alternativen die bessere Wahl darstellt.

Aus diesen Gründen, haben wir die Flachantenne H30 D1 von Selfsat mal genauer unter die Lupe genommen. Weitere Modelle gibt es natürlich online.

Flachantenne H30 D1  Test / Übersicht

Die kleine Box von Selfsat verspricht dank der mitgelieferten Montagemöglichkeiten eine einfache Handhabung und einen universellen Einsatz, der sich nicht nur auf den mobilen Bereich begrenzt. Mit vormontiertem LNB ist sie für alle Ku-Band Satelliten, Astra, Hotbird, Eutelsat und auch (teilweise) Türksat geeignet.
Ausgeliefert wird die Antenne in einem umfangreichen Paket, was neben einer Mast- und Wandhalterung, zusätzlich auch die benötigten Werkzeuge und einen Kompass beinhaltet.

Vorteile:

Der wohl größte Vorteil der H30 D1 ist die kompakte Bauform. Mit einer Größe von ca. B 51,2 x H 27,2 x T 5,2 cm passt diese in jeden noch so kleinen Ort. Auch das geringe Gewicht von nur knapp 4 kg erleichtert die Handhabung im Vergleich zu einer Parabolantenne erheblich.
An dieser Stelle sollte auch die Flexibilität der Befestigungsmöglichkeiten nicht unerwähnt bleiben. So liefert Selfsat neben einer Wandhalterung noch zusätzlich eine Vorrichtung für Maste, die sich dank der beiliegenden Schelle unabhängig vom Durchmesser sicher befestigen lässt.
Mit einem Kostenpunkt von nur 69,99€, befindet sich die H30 D1 im unteren Preissegment im Vergleich zu anderen Antennen dieses Typs, und schneidet damit im Preis-/Leistungsverhältnis ebenfalls gut ab.

Nachteile:

Integriert ist nur ein Single LNB, was auch die Benutzung auf einen Abnehmer beschränkt. Möchte man mehr als nur einen Fernseher an das Gerät anschließen, so bietet der Hersteller zum Beispiel mit der H30 D2 einen Twin LNB an.
Während die meisten Parabolantennen mit einer Aluminiumbeschichtung daherkommen, ist die H30 D1 Kunststoffbeschichtet, was der Langlebigkeit des Produktes nicht zwingend zugute kommt.
Der vergleichsweise geringeren Empfangsfläche geschuldet, ist der größte Nachteil dieser Antenne die nicht ganz perfekte Qualität, die man von den größeren Parabolantennen gewohnt ist.

Fazit

die H30 D1 braucht sich nicht vor der Konkurrenz zu verstecken. Auch wenn von der Bildqualität wohl noch ein wenig Luft nach oben bleibt, ist man auf der Suche nach einer Antenne mit einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis, so wird man von diesem Modell sicher nicht Enttäuscht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

oneundeighty ÷ = nine