3 günstige Soundbars, die ihr Geld wert sind

Mit Soundbars wird das eigene Heimkino mit fulminantem Klang aufgerüstet. Die neuen Lautsprecher ersetzen also die herkömmliche Anlage und optimieren den Sound des Fernsehers oder der Musikbox. Sich eine Soundbar anzuschaffen kann sich also durchaus als ein echtes Upgrade der eigenen vier Wände erweisen.

29Doch findet man im Netz und Fachhandel ein wahrliches Überangebot der länglichen Lautsprecher. Als Laie ist es schwer in Erfahrung zu bringen, welche Bar sich wirklich lohnt und ihr Geld wert ist. Deshalb werden hier drei der besten Soundbars knapp vorgestellt, damit man sich die eigene mühselige Recherche sparen kann.

Die Teufel Cinebar Ultra Soundbar

 

Die Crème de la Crème der Soundbars kommt mal wieder aus dem Hause Teufel. Die wichtigsten Details zu der Galionsfigur unter den Soundbars sind in diesem Beitrag nachzulesen. Insgesamt lässt sich aber festhalten, dass Teufel das Heimkino Erlebnis mit ihrer Soundbar auf ein ganz neues Niveau anhebt.

Sorgfältige Details

Einer der Gründe für die Beliebtheit der Teufel Cinebar Soundbar wird durch die vielen praktischen Einzelheiten der Box definiert. So verfügt sie beispielsweise über zwei Bassmembranen, die mit ihrer hohen Qualität einen externen Subwoofer ersetzen. Des Weiteren bietet Teufel die Möglichkeit, beliebte Musik Portale ganz einfach per Bluetooth über die Soundbar abzuspielen. Die Teufel Cinebar Ultra optimiert also nicht nur den Filmabend, sondern kann auch als Ersatz für herkömmliche Anlagen und Boxen dienen. Die in Berlin entwickelte Soundbar liefert verzerrungsfreien Sorroundsound für Räume bis zu 25qm.

Samsung 3.1.2 Kanal Soundbar HW-Q70R

 

Doch nicht nur in Deutschland, sondern auch in Südkorea weiß man, wie man den Kinosound nachhause bringt. Die HW-Q70R Soundbar überzeugt Kunden und Kritiker mit fulminantem Sorroundsound und attraktiven Details und Besonderheiten. Die Samsung Soundbar verzichtet zwar nicht auf einen externen Subwoofer, dafür ist dieser aber bereits im Lieferumfang enthalten und kann kabellos da platziert werden, wo es für das optimale Klangerlebnis am attraktivsten ist. Samsung reizt die Möglichkeiten neuer Technologien also wieder bis zum Maximum aus und das Ergebnis kann sich sehen, beziehungsweise hören, lassen.

Smartes Audio-Erlebnis

Neben sattem Sound durch hochwertigen Klang, der extra auf klare Sprachwiedergabe spezialisiert wurde, liefert Samsung mit der Soundbar auch die Gelegenheit, das Hören so smart wie möglich zu gestalten. Mit der Bluetooth Technologie lässt sich die Soundbar komplett kabellos mit einem Samsung Fernseher verbinden. Kabelsalat ist also eine Sache der Vergangenheit. Natürlich kann man sich auch per Smartphone mit der Box verbinden und darüber Musik oder Videos von Streaming-Portalen abspielen. Besonders clever wird es aber bei der sogenannten SmartThings Vernetzung. Das ist eine Funktion, mit der man sich ein SmartHome einrichten kann und mit der kostenlosen App von Samsung kann auch die HW-Q70R über WLAN mit dem intelligenten Zuhause gekoppelt werden. So kann man den Sound ganz nach belieben und unkompliziert mit dem Smartphone regeln.

Polk Audio Command Bar

 

Von Deutschland über Südkorea geht es nun in die vereinigten Staaten. Die Polk Audio Command Bar ist eines der günstigsten Modelle und hat wegen dem Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv einen Platz in dieser Auflistung verdient. Bei der Entwicklung der Soundbar hat man eng mit Amazon zusammengearbeitet und das Ergebnis ist ein integrierter Echo Dot, der die beliebten Funktionen von dem Alexa Sprachassistenten übernimmt. Abseits der technischen Eigenschaften überzeugt die Polk Bar auch mit ihrem platzsparenden Design. Mit einer Höhe von gerade einmal 5 cm passt der Lautsprecher optimal und formschön unter jeden Fernseher.

 

Guter Sound zum kleinen Preis

Mit dem kabellosen Subwoofer und den klaren Lautsprechern sorgt die Polka Soundbar für ein sattes Sound-Erlebnis im Heimkino oder beim Genuss der Lieblingssongs. Eine der Besonderheiten ist hierbei die Möglichkeiten zwischen drei verschiedenen Sound Modi zu wählen. So kann der satte Sorroundsound optimal darauf angepasst werden, ob gerade ein Blockbuster läuft, ein Spiel gespielt wird oder man Musik hört. Außerdem hat sich Polk die sogenannte VoiceAdjust Technologie patentieren lassen. Mit dieser genießt man klare und unverzerrte Dialoge, die man sogar selbst justieren kann. Auch die Polka Soundbar kann mit smarter Technologie in das SmartHome integriert werden und wird mit dem eingebauten Alexa zur Steuerzentrale des intelligenten Heimkinos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

forty ÷ = ten