Hörvermögen testen – diese Möglichkeiten gibt es

Funktioniert ein Sinnesorgan wie das Ohr nicht mehr richtig, ist unsere Lebensqualität deutlich eingeschränkt. Vielen Menschen mit Hörschwäche ist es peinlich, während eines Gesprächs immer wieder nachzufragen, was gerade gesagt wurde. Sie ziehen sich aus dem Sozialleben zurück und vereinsamen oft. Da das Nachlassen der Hörfähigkeit meist schleichend erfolgt, bemerken es viele Betroffene lange Zeit nicht. Erst, wenn die Familie oder Freunde darauf aufmerksam machen, setzen sie sich mit dem Thema auseinander. Moderne Hörgeräte helfen uns, weiterhin problemlos am Leben teilzunehmen und akustische Eindrücke zu genießen.

Häufige Ursachen für Hörschwäche

Es gibt unzählige Gründe für ein eingeschränktes Hörvermögen. Am häufigsten tritt es bei älteren Menschen auf, die Zahl der Jüngeren nimmt jedoch stetig zu. Zurückgeführt wird dies teilweise auf eine hohe Lärmbelastung, der wir heute beispielsweise durch starkes Verkehrsaufkommen oder auch lautes Musik hören ausgesetzt sind. Eine Beeinträchtigung der Ohren kann jedoch auch durch Allergien, darunter die Rhinitis, entstehen. Während bei manchen Erkrankungen das Hörorgan nur kurzzeitig eingeschränkt ist, erholt es sich bei chronischen Verläufen nicht immer.

Online-Hörtests ermöglichen eine schnelle Überprüfung

Grundvoraussetzung für die Anschaffung eines individuell angepassten Hilfsmittels ist die Überprüfung der Hörfähigkeit. Dank der Digitalisierung kann heute jeder, der über Internet verfügt, einen kostenlosen Hörtest bei sich zuhause selbst durchführen. Weder ein besonderes Wissen noch spezielle Geräte sind dafür notwendig. Einzig und allein Ruhe ist wichtig, damit der Test ungestört durchgeführt werden kann. Wer Kopfhörer besitzt, sollte diese während der Ohrüberprüfung dem PC-Lautsprecher vorziehen. So kann jedes Ohr problemlos einzeln getestet werden. Ein Online-Hörtest kann wie folgt ablaufen:

  • Anfangs werden einige Fragen über die täglichen Herausforderungen an das eigene Gehör gestellt. Eine ehrliche Beantwortung ist nötig, ansonsten erhält man kein genaues Ergebnis.
  • Der zweite Schritt besteht aus verschieden frequentierten Sounds sowie Alltagskonversationen, wobei die Hintergrundgeräusche etwas lauter eingestellt sind. Auf diesem Weg kann ermittelt werden, ob auch bei einem hohen Geräuschpegel in der Umgebung noch alles verständlich ist.
  • Auf Wunsch wird ein ausführlicher Bericht über das Ergebnis per E-Mail zugesandt.

Feststellung des Hörvermögens und der Ursachen beim Arzt

Wird Wert auf eine persönliche Betreuung beim Hörtest gelegt, gibt es selbstverständlich auch Offline-Alternativen. Empfehlenswert ist vor allem der Weg zu einem HNO-Arzt. Er führt nicht nur eine Überprüfung der Hörfähigkeit durch, sondern kann gleichzeitig auch feststellen, ob eine Erkrankung des Ohrs vorliegt. Ein Mediziner wird zunächst mittels Mikroskop oder Otoskop den äußeren Gehörgang und das Trommelfell untersuchen. Im Anschluss daran erfolgt ein Hörtest, wobei Patienten verschiedenen akustischen Reizen ausgesetzt werden. Dies können Geräusche, Töne, Silben, Zahlen, Wörter oder ganze Sätze sein. Auf diesem Weg überprüft der Arzt sowohl das allgemeine Hörvermögen als auch die unterschiedlichen Fähigkeiten der beiden Ohren. Dabei kann er die Stärke der Gehörbeeinträchtigung feststellen, darüber hinaus, ob eine Schallleitungs- oder Schallempfindlichkeitsstörung vorliegt.

Hörtest beim Hörgeräteakustiker

Eine weitere Möglichkeit ist das Aufsuchen eines Fachgeschäfts für Hörakustik. Ebenso wie Mediziner sind Hörgeräteakustiker geschulte Experten, die ähnliche Tests wie zuvor beschrieben anbieten. Bei der Auswahl sollte man berücksichtigen, dass die Krankenkassen in der Regel nur Zuschüsse oder die Übernahme der Kosten gewähren, wenn ein Facharzt aufgesucht wird. Er allein ist berechtigt, über den Grad der Schwerhörigkeit eine anerkannte Bescheinigung auszustellen. Kann diese nicht vorgelegt werden, kommt eine (Teil-)Kostenübernahme auch bei der Anschaffung eines Hörgeräts nicht infrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nine × one =