Mikrowellen Test

Viele Menschen haben schon eine Mikrowelle, wobei diese ein solches Gerät auf gut Glück gekauft haben. Dabei sollte jedoch auf einiges geachtet werden, denn nicht jedes Gerät hält, was die Hersteller versprechen. Deshalb hier auch einmal eine der wichtigsten Dinge, damit nachher das Essen immer gleichmäßig und vor allem schnell warm ist.

Worauf kommt es beim Kauf einer Mikrowelle an?

Zuerst kommt es einmal auf die eigenen Wünsche an. Jeder Mikrowelle Test sollte das berücksichtigen. Wird eine Mikrowelle nur für das schnelle Erwärmen von Essen benötigt, dann sollte dies vorher berücksichtigt werden. Viele Geräte bieten noch weitaus mehr, wie zum Beispiel eine Grillfunktion, sowie auch mit Heißluft oder ähnlich wie im Backofen überbacken. Ob das nun benötigt wird, muss jeder selbst entscheiden. Wie gesagt, es kommt darauf an, für was die Mikrowelle eingesetzt wird. Die Auftaufunktion bieten die meisten Mikrowellen an, damit dann gefrorenes schneller aufgetaut werden kann. Die Wattzahl ist dabei unwichtig, denn diese wird von den Herstellern immer auf die Größe des Gerätes angepasst. Doch genauso wichtig ist der Platz in der Küche und wo die Mikrowelle hin soll. So gibt es dann Standgeräte, Einbaugeräte oder Mikrowellen die unter einen Schrank eingebaut werden können. Dies bestimmt übrigens häufig auch den Preis, wie auch was die Mikrowelle alles können soll.

Welche Features braucht man unbedingt, was ist optional?

Eines sollte die Mikrowelle haben, einen Drehteller. So werden die Speisen gleichmäßig warm, wobei es allerdings noch auf andere Dinge ankommt. Falls die Mikrowelle mit Heißluft arbeitet, ist ein Drehteller nicht unbedingt notwendig. Ebenso sollten die Zeit und die Heizzahl wählbar sein, damit die Speisen nicht zu lange in der Mikrowelle sind. Ob eine Grillfunktion benötigt wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Eines ist noch wichtig, Die Speisen müssen immer abgedeckt werden, da diese beim schnellen Erhitzen ziemliche spritzen. Dies hängt mit dem Wassergehalt zusammen, wodurch die Mikrowelle dann nicht so stark verschmutzt wird. Somit gibt es Dinge die so oder so schon Standardmäßig in der Mikrowelle vorhanden sind. Andere Dinge wie eine Abdeckung müssen extra gekauft werden. Ebenso ist es wichtig, immer nur Geschirr zu verwenden, was dann auch Mikrowellentauglich ist. Hierzu gehören manche Tubadosen, andere dann wiederum nicht. Diese würden die Hitze nicht überleben und schmelzen.

Die beste Mikrowelle im Test

Hier wird es ein wenig schwieriger, denn jedes Testportal hat so seinen eigenen Sieger. Da wäre zum Beispiel die Panasonic NN-GD35HBGTG, die mit so einigen Vorteilen aufwarten kann. Eine Backofenfunktion ist nicht dabei, sondern viele positiv bewertete Dinge. Hierzu gehören die einfache Handhabung, genauso wie der Garraum der 23 Liter beträgt. Die Mikrowelle hat eine Leistung von 1000 Watt, wodurch Speisen garantiert schnell heiß sein dürften. Hierbei gibt es noch 6 Garstufen und sogar eine Heißluft- und Grillfunktion. Somit bietet diese Mikrowelle so einiges, wozu dann auch der Drehteller gehört.

Fazit

Die Panasonic Mikrowelle ist hier nur ein Beispiel, wobei Samsung ebenfalls immer wieder sehr gute Testergebnisse erzielt. Somit ist es ganz einfach, wenn sich jemand eine neue Mikrowelle kaufen möchte. Doch welche es sein wird, sollte immer nach dem eigenen Bedarf geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× five = fiveundtwenty