Mit der richtigen Fahrradnavigation immer gut ankommen

Vielleicht kennst Du die Situation? Du willst einfach nur einen schönen Ausflug mit Deiner Familie machen und planst eine Fahrradtour zu einem weiter entfernten See. Der Weg dahin ist für Dich neu und du siehst Dir vorher die Route auf der Karte an. Das Ankommen gestaltet sich ohne Fahrradnavi jedoch sehr schwer. Die Wegbeschreibung ist unzutreffend und die Wegemarkierungen haben auch schon bessere Zeiten erlebt! Wir empfehlen daher auf jeden Fall die Nutzung eines unabhängigen Navigation Gerätes für Fahrräder – ein Fahrradnavi. Allerdings gibt es hier einige Dinge zu beachten. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Punkte beim Kauf einer Fahrradnavigation ein.

Was ist beim Kauf eines Fahrradnavi zu beachten?

Radfahren ein beliebter Zeitvertreib

Radfahren ein beliebter Zeitvertreib

Wie so oft muss man sich bei einem Fahrradnavi zwischen „Günstig und Qualität“ entscheiden. Leider hat eine gute Qualität ihren Preis. Wir achten in diesem Zusammenhang zu erst auf die Akkulaufzeit. Es gibt nichts schlimmeres als eine Fahrradtour über fünf Stunden und das Gerät gibt bereits nach der Hälfte der Strecke den Geist auf, weil es keinen Saft mehr hat. Akkulaufzeiten bei einem Fahrradnavi mit über 8 Stunden Laufzeit sollten auf jeden Fall ein wichtiges Kaufkriterium sein.
Weiterhin achten wir noch auf Navis mit Kartenmaterial. Vielleicht ist dies sogar der wichtigste Punkt beim Kauf eines Navis. Mit dem Karten Material kann man sich ganz bequem das nächste Straßenkaffee anzeigen lassen oder die nächste Einkehrmöglichkeit. Weiterhin wirst du zeitnah über mögliche Straßensperrungen informiert. Gute Navis kommen in diesem Fall gleich mit einer alternativen Route „um die Ecke“.
Fahrrad Navis mit Kartenmaterial können auch gewisse Vorlieben bei der Route berücksichtigen. Ähnlich wie beim Autonavi können Fahrrad Navis die kürzeste, schnellste und ökonomischste Route finden. Für viele Leute ist das ein wichtiger Grund beim Kauf.

Die Montage eines Fahrrad Navi

Viele wundern sich, warum man bei der Montage eines Fahrrad Navi den Reifenumfang wissen muss. Der Reifenumfang ist wichtig, weil viele Navis Informationen über den Reifenumfang erhalten. Am Reifen selbst wird oft ein Messgerät angebracht und die zurückgelegte Strecke gemessen.
Das Navi wird am besten am Lenker positioniert. Bei den meisten Geräten sind die passenden Teile und Zubehör bereits in der Lieferung mit dabei. Allerdings sollte man beim Kauf da immer stark darauf achten. Durch die Position am Lenker hat man das Navi immer im Blick und kann auch kurze Abfragen durch Knopfdruck durchführen. Für weitere Infos oder Routenänderungen sollte man jedoch immer absteigen – Sicherheit ist das wichtigste!

Die wichtigsten Vorteile eines Fahrrad Navi

Wer keine wertvolle Zeit mehr durch Stops (Route nachfragen oder ähnliches) verlieren möchte, für den ist ein Fahrrad Navi wichtig. Die wichtigsten Vorteile sind:
Einfaches verstehen und lesen der Routen
Kompakt, da kleine Geräte
Navigation wie im Auto
Keine Zeit mehr verlieren durch falsche Routen
Keine Internetverbindung nötig
Also bitte immer beachten: Wer billig kauft, kauft zweimal. Ein Fahrrad Navi ist grundsätzlich eine einmalige Anschaffung. Von daher kann man schon mal genau prüfen, welches Gerät passend ist.

Und immer daran denken, vor der Radtour den Reifendruck mit einem Reifenfüller kontrollieren und gegebenenfalls auffüllen. Dies spart Kraft und Sie kommen schneller voran.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ two = five